Ziel unserer Arbeit ist es, ungleiche Startbedingungen auszugleichen und eine gleichberechtigte Teilhabe 
am gesellschaftlichen und kulturellen Leben zu ermöglichen. Dadurch sollen soziale Benachteiligungen
abgebaut und Chancengerechtigkeit gefördert werden.

 

Demnach ergeben sich folgende Themenschwerpunkte:

  • Abbau von Armut und sozialer Exklusion 
  • Herstellen gleicher Startbedingungen für benachteiligte Personen
  • Bildungshürden reduzieren und Chancengerechtigkeit fördern
  • Bildungszugänge für Kinder aus sozial schwachen bzw. bildungsfernen Familien ermöglichen
  • Prävention von Schulabbrüchen & Arbeitslosigkeit aufgrund familiär bedingter Benachteiligungen (Einkommen, Bildungserfolg der Eltern)
  • Abbau von Schul- und Prüfungsangst
  • Sprachförderung, schulische Integration
  • Interesse für weitere Bildungsangebote steigern, Spaß am Lernen
  • soziale und kulturelle Teilhabe unabhängig von Herkunft und sozialem Status
  • Erweiterung der Lebenswelten, Ermöglichung sozialer Kontakte
  • Förderung einer selbstbestimmten Lebensführung und Anregung zum kritischen Denken
  • Bewusstseinsbildung und Sensibilisierungsarbeit in den Bereichen gesunde Ernährung, Sport und Medienkompetenz 
  • Förderung einer gesunden Lebensgestaltung/Gesundheitskompetenz
  • Förderung von musisch-kreativem Handeln